Diabetesinformationsdienst München: Datenschutz

Schloß
Quelle: istockphoto.com

Sofern innerhalb des Onlineangebotes des Diabetesinformationsdienstes München die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften usw.) besteht, geschieht die Preisgabe dieser Daten auf freiwilliger Basis. Der Diabetesinformationsdienst München gibt persönliche Daten nicht an Dritte weiter. Davon ausgenommen sind lediglich Daten, die auf freiwilliger Basis in das Interessentenregister der Studienplattform eingegeben werden, siehe dazu die gesonderte Datenschutzrichtlinie für die Studienplattform

Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Der Zugriff auf die Daten des Webservers ist nur wenigen befugten Personen möglich, die mit der Betreuung der Server befasst sind. In Verbindung mit Ihrem Zugriff auf die Webseiten des Helmholtz Zentrums München werden auf unseren Servern Daten für statistische Zwecke gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Die IP-Adresse wird nicht zur Identifizierung des Nutzers verwendet, und es werden weder direkt personenbezogene noch pseudonymisierte Nutzerprofile erstellt. Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen
Informationen zum Inhalt

Quellen

Letzte Aktualisierung

21. November 2018

zum Seitenanfang
Druckversion