PINIT-Studie

Titel der Studie PINIT
Zielsetzung Vorbeugende Behandlung mit Insulin-Nasenspray zur Verhinderung von Typ-1-Diabetes bei Kindern mit einem hohen genetischen Erkrankungsrisiko.
Aufnahmekriterien Kinder im Alter zwischen 1 und 7 Jahren mit Diabetes-Risikogenen, die noch keine Diabetes-Autoantikörper entwickelt haben.
Teilnahmedauer Sechs Monate
Untersuchungen und/oder Behandlungen im Rahmen der Studie Voruntersuchung zur Bestimmung von Diabetes-Risikogenen und Diabetes-Autoantikörpern. Behandlung mit Nasenspray (Insulin oder Placebo) täglich für sieben Tage, danach einmal pro Woche. Drei Besuche im Studienzentrum (Start, drei Monate, sechs Monate).
Vorteile einer Studienteilnahme Insulin-Nasenspray ist ein neuer Ansatz zur vorbeugenden Behandlung von Typ-1-Diabetes, ein Nutzen ist bisher aber nicht sicher. Von einer Studienteilnahme profitiert Ihr Kind in jedem Fall, da durch die Untersuchungen im Rahmen der PINIT-Studie frühzeitig erkannt wird, ob bei Ihrem Kind ein Typ-1-Diabetes entsteht.
Kontaktdaten Forschergruppe Diabetes, Klinikum rechts der Isar
Technische Universität München
Lehrstuhl für Diabetes und Gestationsdiabetes,
und Helmholtz Zentrum München
Institut für Diabetesforschung
PD Dr. med. Peter Achenbach

Telefon: 0800-828 48 68 (kostenfrei)
E-Mail-Adresse prevent.diabetesnoSp@m@lrz.uni-muenchen.de
Weiterführender Link https://www.helmholtz-muenchen.de/idf/studienuebersicht/index.html
zum Seitenanfang
Druckversion