Was passiert bei einer Überzuckerung?

Bei sehr hohen Blutzuckerwerten (Blutzucker meist deutlich über 250 mg/dl) bilden sich sogenannte Ketonkörper wie Aceton. Bei einer schweren Überzuckerung fehlt dem Organismus ausreichend Insulin, sodass die Blutglukose nicht als Energieträger in die Körperzellen transportiert werden kann. Um den Energiemangel auszugleichen, wird einerseits von der Leber und den Nieren neue Glukose produziert, was die Hyperglykämie weiter verstärkt.

Andererseits verstoffwechselt der Organismus vermehrt Fett. Es entstehen vermehrt freie Fettsäuren. Dieses Überangebot an Fettsäuren wird als Energielieferant gebraucht, der Teil der Fettsäuren, der nicht als Energie nutzbar ist, wird zu Ketonkörpern abgebaut. Die hohen Fettsäurespiegel, schwerer Insulinmangel zusammen mit anderen Stoffwechselprodukten führen zur Übersäuerung des Blutes. Der typische Acetongeruch in der Atemluft (Geruch nach Nagellackentferner oder Obst) ist daher ein wichtiges Erkennungsmerkmal für einen schwer entgleisten Stoffwechsel (tritt häufiger beim Typ-1-Diabetes auf).

Sich darauf zu verlassen ist allerdings gefährlich. Daher sollte der Patient gelernt haben, wann und wie Ketonkörper im Blut oder Urin zu testen sind. Weitere Symptome eines Überzuckers sind u.a. Bauchschmerzen, Durstgefühl, Erbrechen, Müdigkeit. Wichtigste Behandlungsmaßnahme ist die Zufuhr von viel Flüssigkeit, bei einer Hyperglykämie ist dringend ein Arzt aufzusuchen.

Zurück zur Übersicht

Letzte Aktualisierung: 09.05.2019

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.