Ich habe den Eindruck, dass es immer mehr Kinder mit Typ-1-Diabetes gibt. Stimmt das und was wird dagegen getan?

Fotolia.com

Im letzten Jahrzehnt zeigt sich tatsächlich ein Anstieg der Neuerkrankungen beim Typ-1-Diabetes, besonders bei Kindern unter fünf Jahren. Wissenschaftlern am Helmholtz Zentrum München ist gemeinsam mit internationalen Forschern ein wichtiger Durchbruch auf dem Weg zu einer wirksamen Vorbeugung des Typ­-1­-Diabetes gelungen. In aktuellen Studien untersuchen sie, ob Insulin als Schluckimpfung bei Kindern, die an einem Typ-1-Diabetes erkranken werden, das Fortschreiten zur Insulinpflichtigkeit verzögern oder verhindern kann. Das Prinzip entspricht dem der Hyposensibilisierung bei Allergien.

Quelle:

Telefonaktion des Deutschen Zentrum für Diabetesforschung, der Deutschen Diabetes Stiftung und dem Diabetesinformationsdienst des Helmholtz Zentrums München, Expertenantwort von: Professor Dr. med. Andreas Fritsche, Professor Dr. Dr. h.c. Martin Hrabé de Angelis, Professor Dr. med. Rüdiger Landgraf und Dr. med. Katharina Warncke

Zurück zur Übersicht

Letzte Aktualisierung: 09.05.2019

zum Seitenanfang
Druckversion