Diabetesforschung: Regenerative Medizin

Sowohl beim Typ-1-Diabetes als auch beim fortgeschrittenen Typ-2-Diabetes kommt es zur teilweisen oder vollständigen Zerstörung der Betazellen. In der Folge wird kein bzw. nicht mehr ausreichend Insulin produziert, wodurch dauerhaft zu hohe Blutzuckerspiegel auftreten. Trotz moderner medikamentöser Therapien gelingt es nicht in allen Fällen, den Blutzuckerspiegel völlig zu normalisieren und Schwankungen des Blutzuckers zu verhindern. Daher erleiden immer noch bis zu 50 Prozent der Patienten chronische Folgeerkrankungen und ernste Komplikationen wie Schlaganfall, chronische Niereninsuffizienz, koronare Herzerkrankungen, Nerven- und Augenerkrankungen.

IN KÜRZE

Ziel der regenerativen Diabetesforschung ist es, Betazellen zu erhalten bzw. zu ersetzen. Dies soll eine bedarfsgerechte Insulinausschüttung gewähren, um Folgeerkrankungen zu verhindern.

Um solche Folgeerkrankungen zu verhindern, suchen weltweit Forscher nach Möglichkeiten, die Betazellmasse zu erhalten und wiederherzustellen, um die Insulinausschüttung zu normalisieren. Dazu bedienen sie sich Verfahren der regenerativen Medizin wie Stammzellen, aus denen Insulin-produzierende Zellen generiert werden sollen. Alternativ sollen verbliebene Betazellen regeneriert und erhalten werden, etwa durch Medikamente, die die Zerstörung der Betazellen stoppen.
  

GRUNDLAGEN: Die Betazellen sind die Insulin-produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse. Ein verbessertes Verständnis für die Entwicklung und Differenzierung der Betazellen bildet die Grundlage regenerativer Therapieansätze bei Diabetes. ...weiter

ANWENDUNGSGEBIETE: Gewebsstammzellen sowie Immunstammzellen bieten Möglichkeiten für Therapieansätze bei Diabetes. Ziele dabei sind, mit Stammzellen erkranktes/defektes Gewebe der Bauchspeicheldrüse zu ersetzen oder die Auto-Immunreaktion gegen Bauchspeicheldrüsengewebe zu verhindern. ...weiter

FORSCHUNGSANSÄTZE: Es gibt eine Reihe von Ansätzen, die versuchen, die Betazellmasse und -funktion zu erhalten bzw. zerstörte Betazellen zu ersetzen. Diese regenerativen Verfahren haben zum Ziel, neue Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln. ...weiter

WEITERE INFORMATIONEN: Allgemeine Informationen zum Thema Stammzellforschung und regenerative Forschung und Diabetes. ...weiter

Schließen
Informationen zum Inhalt

Quellen:

    • Borg, D. & Bonifacio, E.: The use of biomaterials in islet transplantation. In: Current Diab Rep., 2011, 11: 343-444
    • Engert S. et al.: Wnt/β-catenin signalling regulates Sox17 expression and is essential for organizer and endoderm formation in the mouse. In: Development, 2013, doi:10.1242/dev.088765
    • Gerdes, J. et al.: The vertebrate primary cilium in development, homeostasis, and disease. In: Cell, 2009, 137(1):32-45
    • Reimann, M. et al.: An update on preventive and regenerative therapies in diabetes mellitus. In: Pharmacol Ther, 2009, 121(3): 317-331 
    • Seufert, J. et al.: Mechanismen und Methoden der Regeneration und des Ersatzes von Insulin produzierenden Betazellen des endokrinen Pankreas bei Diabetes mellitus. In: Med. Welt, 2010, 61: 87-93
    • Schlüssel, E. et al.: Diabetes mellitus: Zelluläre Plastizität und Perspektiven für die regenerative Therapie.  In: forMED Exzellenzforschung in der Medizin – Diabetologie (2015 in Druck)
    • Soltani, N. et al.: GABA exerts protective and regenerative effects on islet beta cells and reverses diabetes. In: Proc Natl Acad Sci U S A, 2011, 108(28):11692-11697
    • Thorel, F. et al.: Conversion of adult pancreatic alpha-cells to beta-cells after extreme beta-cell loss. In: Nature, 2010, 22; 464(7292): 1149-1154
    • Vetter, C.: Diabetes mellitus: Stammzelltherapie darf nicht unkritisch angewendet werden. In: Deutsches Ärzteblatt, 2009, 106 (31-32)
    • Yu, J. et al.: Induced pluripotent stem cell lines derived from human somatic cells. In: Science, 2007, 318(5858): 1917-1920
    • Voltarelli, JC et al.: Autologous nonmyeloablative hematopoietic stem cell transplantation in newly diagnosed type 1 diabetes mellitus. In : JAMA, 2007, 297: 1568-1576
    • Yi, P. et al.: Betatrophin: A Hormone that Controls Pancreatic Beta Cell Proliferation. In: Cell, 2013, 153 (4), 747-758
    • Der schwierige Weg zur Betazelle. In: Ärzte Zeitung, 16.07.2012

    Wissenschaftliche Beratung: Prof. Dr. Heiko Lickert


    Letzte Aktualisierung:

    16. März 2015

    zum Seitenanfang
    Druckversion