Typ-1-Diabetes: Verbreitung

Wie verbreitet ist Typ-1-Diabetes?

Insgesamt leiden in Deutschland etwa 0,4 Prozent der Bevölkerung an Typ-1-Diabetes, die Hälfte davon erkrankt bereits im Alter von unter 20 Jahren. In Zahlen bedeutet das, dass geschätzte 10.000 bis 15.000 Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 14 Jahren an Typ-1-Diabetes leiden. In der Gruppe der 0- bis 19-Jährigen sind es 21.000 bis 24.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Die Krankheitsform ist für 90 Prozent aller Diabetesfälle bei Kindern und Jugendlichen verantwortlich. Daher wird manchmal auch die Bezeichnung „juveniler“ Diabetes verwendet.

IN KÜRZE

Die Zahl der Typ-1-Diabetiker steigt an. Etwa fünf Prozent aller Diabetiker leiden an Typ-1-Diabetes.

In der Gruppe der erwachsenen Patienten sind nur etwa fünf Prozent der Diabeteserkrankungen dem Typ-1-Diabetes zuzuordnen. Bereits seit einigen Jahren beobachten Mediziner, dass weltweit die Zahl der Typ-1-Diabetesfälle bei Kindern – insbesondere Kleinkindern – und Jugendlichen dramatisch zunimmt. In Deutschland steigt die Rate der Neuerkrankungen derzeit um drei bis fünf Prozent jährlich an. Prognosen zufolge wird dieser Trend auch in Zukunft anhalten. Die Ursachen dieser Zunahme aufzuklären ist Gegenstand intensiver Forschung. Diskutiert werden Umweltfaktoren, Ernährung im Säuglingsalter und andere Einflüsse auf das Immunsystem.

 

 

Schließen
Informationen zum Inhalt

Quellen:

Letzte Aktualisierung:

09. Juni 2016

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.