Metabolisches Syndrom: Prävention

Maßnahmen zur Prävention des metabolischen Syndroms zielen in die gleiche Richtung wie die therapeutischen Maßnahmen – mit körperlicher Aktivität und reduzierter Fettaufnahme lässt sich Übergewicht vorbeugen und damit dem Hauptrisikofaktor des metabolischen Syndroms wirksam begegnen.

Allein im deutschen Buchhandel finden sich über 500 Ratgeber für eine gesundheitsbewusste Ernährung. Angesichts dieser unüberschaubaren Vielfalt, der fehlenden Gewähr auf Qualität vieler Ratgeber und zum Teil sogar widersprüchlicher Ernährungsempfehlungen ist beim Kauf allerdings Vorsicht geboten.

Strukturformel des Antidiabetikums Metformin
Strukturformel des Antidiabetikums Metformin

Die vorbeugende medikamentöse Behandlung mit Antidiabetika kann das Risiko, an Diabetes zu erkranken, ebenfalls senken. Der Arzneistoff Metformin, ein seit langem eingesetztes Antidiabetikum, verbessert die Parameter des metabolischen Syndroms, insbesondere die Insulinresistenz. Metformin senkt vor allem die Blutzucker-Werte nach dem Essen. Es beeinflusst die Blutgerinnung positiv und dürfte auch eine leicht vorbeugende Wirkung gegen Krankheiten haben, die durch Arteriosklerose ausgelöst werden. Es macht die Gewichtsabnahme etwas leichter und kann auch die Triglyzeride im Blut senken. Sogar ein antikarzinogener Effekt wurde festgestellt.
 

Wie entsteht Typ-2-Diabetes und Adipositas - Nur eine Frage des Lebensstils?

In seinem Vortrag beim 3. Patiententag des Diabetesinformationsdienstes am Helmholtz Zentrum München gibt Privatdozent Dr. Andreas Lechner (Klinikum der Universität München) einen umfassenden Überblick zu Ursachen, Entstehung und Verbreitung von Typ-2-Diabetes und Adipositas. Dabei geht er insbesondere auf Fragen des Lebensstils und mögliche genetische bzw. epigenetische Ursachen ein.
(Vortragsdauer: 19,7 Minuten)

Hier befindet sich ein Video von Vimeo. Mit Ihrer Zustimmung wird eine Verbindung zu Vimeo aufgebaut. Vimeo setzt gegebenenfalls auch Cookies ein. Für weitere Informationen klicken Sie hier.


Schließen
Informationen zum Inhalt

Quellen

Letzte Aktualisierung

04. April 2018

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.