Adipositas

Adipositas ist starkes Übergewicht. Die verbreitete Meinung, Übergewicht sei lediglich auf mangelnde Disziplin zurückzuführen, wird dem komplexen Problem nicht gerecht. Bei der Entstehung von Übergewicht bzw. Adipositas wirken verschiedene Faktoren ungünstig zusammen: Überernährung und Bewegungsmangel, aber auch genetische Veranlagung sowie psychische Phänomene.

Adipositas wird heute von Experten als eigenständige Krankheit bewertet und es herrscht Einigkeit darüber, dass stark übergewichtige Menschen langfristig mehrgleisig behandelt werden müssen.
 

AKTUELLES AUS DER FORSCHUNG: Nachrichten, Ergebnisse aus klinischen Studien und Forschungslabors, Veranstaltungshinweise und mehr ...weiter

GRUNDLAGEN: Adipositas ist starkes Übergewicht durch übermäßige Vermehrung des Körperfetts. Dazu kommt es, wenn über längere Zeiträume mit der Nahrung mehr Energie aufgenommen wird, als der Körper verbrauchen kann ...weiter

VERBREITUNG: Die Anzahl von Menschen mit Übergewicht bzw. Adipositas hat hierzulande – ebenso wie in anderen Wohlstandsgesellschaften – in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich zugenommen ...weiter

RISIKOFAKTOREN: Bei der Entstehung von Adipositas können verschiedene Faktoren eine Rolle spielen: Lebensstil, genetische Veranlagung sowie psychische Phänomene. Die Gewichtung dieser Faktoren ist von Fall zu Fall unterschiedlich ...weiter

DIAGNOSE: Bei Adipositas müssen verschiedene Punkte diagnostisch abgeklärt werden: Ausmaß des Übergewichts, Fettverteilung, Stoffwechsellage und die Frage, inwieweit Begleit-  oder Folgeerkrankungen vorliegen, wobei auch psychische Aspekte zu berücksichtigen sind ...weiter

THERAPIE: Adipositas gilt heute als Krankheit, und als solche braucht sie eine konsequente Therapie. Aus vielerlei Gründen schaffen es stark Übergewichtige in aller Regel nicht, sich selbst aus den komplexen Krankheitsmustern zu befreien ...weiter

FORSCHUNGSANSÄTZE: Die Adipositas-Forschung – lange vernachlässigt – hat sich in den vergangenen Jahren sehr belebt. Es haben sich überregionale Forschungsverbünde gebildet, die an drängenden Fragestellungen arbeiten ...weiter

WEITERE INFORMATIONEN: Patientenorganisationen; Forschungsinstitute; Literatur  ...weiter

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.