Übergewicht

Zu wenig Bewegung bei Kindern und Jugendlichen

06. Dec 2019

Zu wenig Kinder und Jugendliche schaffen eine Stunde Bewegung am Tag, die nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für die Gesundheit ausreichend wäre. Laut einer WHO-Untersuchung bewegt sich weltweit nur ein Fünftel der 11- bis 17-Jährigen so viel.

Kinder fahren Fahrrad

© Jacek Chabraszewski / Fotolia

Deutsche Jugendliche schneiden in der Studie ebenfalls schlecht ab: 79,7 Prozent der Jungen und sogar 87,9 Prozent der Mädchen waren 2016 körperlich nicht aktiv genug. Im Vergleich zum Jahr 2001 haben sich die Zahlen für Deutschland kaum verändert, auch weltweit gab es nur geringe Verbesserungen.

Als Gründe für die fehlende körperliche Aktivität nennen die Studienautoren:

  • Die Digitalisierung, die die Jugendlichen dazu anregt, mehr zu sitzen und weniger aktiv zu sein. Die Jugendlichen spielten letztlich mehr digital als wirklich aktiv.
  • Die Frage der Sicherheit in manchen Regionen oder Umfeldern. Wenn es nicht sicher genug sei, draußen zu sein, dann würden Jugendliche auch seltener zu Fuß zur Schule gehen oder mit dem Fahrrad fahren.

Mehr als eine Stunde Bewegung wäre optimal für Jugendliche

Der für Deutschland zu beobachtende Unterschied zwischen Jungen und Mädchen findet sich auch weltweit wieder: Während sich 77,6 Prozent der Jungen nicht ausreichend bewegen, sind es bei den Mädchen 84,7 Prozent. Als Grund hierfür nennen die Studienautoren kulturelle Aspekte. In manchen Kulturen sei es nicht vorgesehen, dass Mädchen so aktiv sind wie Jungen.

Die WHO empfiehlt, dass sich Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 17 Jahren mindestens eine Stunde am Tag bewegen sollten – mehr sei für die Gesundheit und zur Vorbeugung von Übergewicht zusätzlich von Vorteil. Erwachsene, im Alter von 18 bis 64 Jahre, sollten sich mindestens 150 Minuten pro Woche bewegen oder alternativ 75 Minuten Sport treiben.

Als Ziel hatte die WHO ausgegeben, den Anteil der Jugendlichen mit zu wenig Bewegung bis 2030 auf 70 Prozent zu senken. Wenn sich die Trends so fortsetzen, könne dieses Ziel laut Ansicht der Studienautoren allerdings nicht eingehalten werden.

Quellen:

Aerzteblatt online: Jugendliche bewegen sich zu wenig. Artikel vom 22. November 2019

Guthold, R. et al.: Global trends in insufficient physical activity among adolescents: a pooled analysis of 298 population-based surveys with 1·6 million participants. In: The Lancet, 2019


Jump to top
Print

We use cookies to improve your experience on our Website. We need cookies to continually improve our services, enable certain features, and when we embed third-party services or content, such as the Vimeo video player or Twitter feeds. In such cases, information may also be transferred to third parties. By using our website, you agree to the use of cookies. We use different types of cookies. You can personalize your cookie settings here:

Show detail settings
Please find more information in our privacy statement.

There you may also change your settings later.