Interview mit Ann-Fabienne Walz (10 Jahre, Typ-1-Diabetes)

Foto: T. Walz

Ann-Fabienne, wann wurde bei Dir Diabetes festgestellt?
Im Oktober 2011, also vor knapp drei Jahren, damals war ich sieben Jahre alt. 

Du bist ja Leistungsturnerin, wie sieht denn Dein Tagesablauf aus?
Ich gehe in die Schule und danach viermal die Woche für jeweils drei Stunden ins Training. Zuhause haben wir außerdem einen Hund, um den ich mich auch kümmere. Dann bleibt nicht mehr viel Zeit für andere Dinge.

Wie war das, als Du erfahren hast, dass Du Diabetes hast?
Eigentlich fand ich das gar nicht so schlimm. Auch das Spritzen war eigentlich nicht schlimm.

Und jetzt, nach drei Jahren – hast Du Dich an Dein Leben mit Diabetes schon voll gewöhnt?
Ja, total. Ich fühle mich auch nicht krank!


Interview Teil 2 - Verzichten - worauf? Insulinpumpe - passt das?

Interview Teil 3 - Sport, Unterzuckerung und das ewige Pieksen

Interview Teil 4 - In der Schule und beim Arzt

Interview Teil 5 - Fragen an den Papa

Aktuelle Forschung zum Thema

no news in this list.

Jump to top
Print

We use cookies to improve your experience on our Website. We need cookies to continuously improve the services, to enable certain features and when embedding services or content of third parties, such as video player. By using our website, you agree to the use of cookies. We use different types of cookies. You can personalize your cookie settings here:

Show detail settings
Please find more information in our privacy statement.

There you may also change your settings later.