Metabolisches Syndrom: Verbreitung

Die Verbreitung des metabolischen Syndroms nimmt mit dem Alter in der Bevölkerung deutlich zu. Dies belegen zahlreiche internationale Studien, auch wenn deren Vergleichbarkeit wegen unterschiedlicher Studiendesigns eingeschränkt ist. Nichtsdestotrotz nimmt auch in vielen Ländern die Diagnose unter Kindern und Jugendlichen zu, wie unter anderem eine groß angelegte taiwanesische Studie von 6- bis 18-Jährigen deutlich macht.

Wie epidemiologische Studien zeigen konnten, leiden in Deutschland etwa sechs Millionen Menschen an Diabetes mellitus. Weitere mehr als acht bis zehn Prozent der 55-74-Jährigen haben Diabetes mellitus, ohne davon zu wissen. Das sind in dieser Altersgruppe etwa ebenso viele Menschen wie Patienten mit diagnostiziertem Diabetes. Weitere rund 16 Prozent der Bevölkerung in diesem Altersbereich haben eine gestörte Glukosetoleranz. Pro Jahr entwickeln rund sechs Prozent von ihnen Typ-2-Diabetes. Das macht insgesamt etwa 40 Prozent der 55- bis 74-Jährigen mit Glukosestoffwechsel-störung oder Typ-2-Diabetes.

Das Problem Übergewicht

Übergewicht ist der wesentliche Risikofaktor für die Entwicklung des metabolischen Syndroms. Die Zahl der fettleibigen Kinder hat sich in den vergangenen zehn Jahren auf mehr als sechs Prozent verdoppelt. Insgesamt wiegt jedes achte Kind zu viel, etwa 800.000 der 1,9 Millionen übergewichtigen Kinder und Jugendlichen in Deutschland sind fettleibig, d.h. adipös. Etwa 60 Prozent der Männer und etwa 50 Prozent der Frauen haben einen Body-Mass-Index (BMI) von 25 und mehr und sind damit zu dick. 20,5 Prozent aller Männer und 21,1 Prozent aller Frauen in Deutschland sind fettleibig. Zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr geht das Gewicht um durchschnittlich 15 Kilo nach oben.

Close
Informationen zum Inhalt

References

Last Change

04. April 2018

Jump to top
Print

We use cookies to improve your experience on our Website. We need cookies to continually improve our services, enable certain features, and when we embed third-party services or content, such as the Vimeo video player or Twitter feeds. In such cases, information may also be transferred to third parties. By using our website, you agree to the use of cookies. We use different types of cookies. You can personalize your cookie settings here:

Show detail settings
Please find more information in our privacy statement.

There you may also change your settings later.