Sowohl beim Typ-1-Diabetes als auch beim fortgeschrittenen Typ-2-Diabetes kommt es zur teilweisen oder vollständigen Zerstörung der Insulin-produzierenden Betazellen in der Bauchspeicheldrüse. In der Folge wird kein bzw. nicht mehr ausreichend Insulin produziert, wodurch dauerhaft zu hohe Blutzuckerspiegel auftreten. Die Therapie mit Insulin hat zum Ziel, das fehlende Hormon auszugleichen.

Die regenerative Medizin verfolgt den Ansatz, die Betazellen zu ersetzen und damit Diabetes möglicherweise zu heilen. Die Zellregeneration soll dabei aus Stammzellen oder verbliebenen Betazellen erfolgen. Daher forschen Wissenschaftler intensiv an der Zellentwicklung der Betazellen, um Schlüsselmechanismen aufzudecken, die sich nutzen lassen, um Betazellen zu (re-)generieren. Der große  Vorteil regenerativer Therapien ist, dass es zu keiner Abstoßungsreaktion kommt und auch keine Spenderzellen nötig sind, wie es bei derzeitigen Transplantations-Therapien der Fall ist.

Regenerationsforschung bei Diabetes - Aktuelle Forschungsansätze 


Zelle
Bild: Helmholtz Zentrum München

Grundlagen: Das Hormon Insulin reguliert den Zuckerstoffwechsel. Gebildet wird es von den Betazellen in der Bauchspeicheldrüse. Die Erforschung der Betazelle bildet die Grundlage für regenerative Therapieansätze bei Diabetes ...weiter

Zellen
Bild: fotolia

Anwendungsgebiete: Forscher versuchen, aus Stammzellen Insulin-produzierende Betazellen zu generieren, um diese für Therapieformen zur Verfügung zu stellen. Neben diesen Gewebsstammzellen stehen auch das Immunsystem und seine Stammzellen im Fokus der Wissenschaftler. ...weiter

Betazelle
Bild: Helmholtz Zentrum München

Forschungsansätze: Die Betazellen im Detail untersuchen: Wissenschaftler suchen nach spezifischen Mechanismen der Insulin-produzierenden Zellen, die sich für die Behandlung des Diabetes nutzen lassen. ...weiter

Forscher im Labor
Bild: fotolia

Perspektiven: Wohin geht die Forschung? Regenerative Therapieverfahren sind derzeit noch Zukunftsmusik. Ziel ist, die Erkrankung zu stoppen, zu heilen oder gar den Ausbruch von Diabetes zu verhindern. ...weiter

Informations-Symbol

Weitere Informationen: Hier finden Sie nützliche Links und Adressen rund um das Thema Stammzellen und regenerative Forschung bei Diabetes. ...weiter

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.