Stillen schützt ja wohl vor der Entstehung von Typ-2-Diabetes, wie aktuelle Studien gerade wieder bestätigt haben. Wie ist das mit Typ-1-Diabetes?

Die Ergebnisse sprechen dafür, dass es eine Rolle spielt, wann bei Babies feste Nahrung eingeführt wird. Stillen ist dabei wohl nicht das Entscheidende, denn auch Babies, die lang genug Milchersatznahrung erhielten, hatten ein vergleichsweise geringeres Diabetesrisiko. Aber der Zeitpunkt der Einführung fester Nahrung ist wohl wichtig. Wenn der Darm noch zu unreif ist, und zu früh einseitige Stimuli gegeben werden, könnte das zu Immunantworten führen.

zum Seitenanfang
Druckversion