Eine weitere Ursache sind womöglich Atemwegsinfektionen in der Kindheit?

Auf Basis von Befragungen haben wir im Rahmen unserer BABYDIET-Studie einen ersten epidemiologischen Zusammenhang zwischen Atemwegsinfektionen und der Entstehung von Typ-1-Diabetes festgestellt. In einer anderen Studie haben wir bislang vergeblich gehofft, im Blut der Studienteilnehmer die dafür verantwortlichen Viren zu finden. Das könnte aber auch daran gelegen haben, dass wir bislang nur zu einem einzigen Zeitpunkt vor Ausbruch der Erkrankung danach suchen konnten. Die BABYDIET-Daten sagen uns allerdings, dass es nicht so sehr einen Zusammenhang mit Infektionen direkt vor Krankheitsbeginn, sondern mit Infektionen im ersten Lebensjahr geben könnte. 

Das Problem ist, dass die Sequenzierung aus dem Blut sehr teuer ist, sodass man nicht schnell einfach 1000 Proben durchlaufen lassen kann. Immerhin untersuchen wir 8000 Kinder seit ihrer Geburt laufend nach, inzwischen sind etwa 500 davon antikörperpositiv, 150 haben schon einen Typ-1-Diabetes entwickelt.

Weitere Informationen zu Atemwegsinfektionen und Diabetes

zum Seitenanfang
Druckversion