Seit einigen Jahren rückt das Gehirn stärker in den Fokus der Stoffwechsel- und der Diabetesforschung. Dabei kristallisiert sich mehr und mehr heraus: Gehirn und insulinproduzierende Zellen der Bauchspeicheldrüse sind gemeinsam für einen ausgewogenen Blutzuckerhaushalt (Glukose-Homöostase) verantwortlich. In einem komplexen Wechselspiel, an dem auch die Leber, das Fettgewebe und verschiedene hormonelle Signalstoffe beteiligt sind, regulieren sie gemeinsam den Zuckerstoffwechsel.

Neue wissenschaftliche Studien legen zudem nahe, dass es nicht nur in einem dieser Steuerungssysteme eine Störung geben muss, damit sich ein Diabetes entwickelt, sondern in beiden. Diese Erkenntnisse, so die Hoffnung der Wissenschaft, könnten Ansatzpunkte für neuartige Therapien liefern, mit den sich die Zuckerkrankheit heilen oder von vornherein verhindern lässt.

© Marem - Fotolia

Geschichte: Die Idee, dass das Gehirn bei der Regulation des Zuckerstoffwechsels eine zentrale Rolle spielt, ist alles andere als neu …weiter


Zuckerwürfel (Fotolia)

Grundlagen: In dem traditionellen Modell des Blutzuckerstoffwechsels kommt das Gehirn nicht vor. Das ist überraschend, weil es an der Kontrolle der meisten überlebenswichtigen Vorgänge federführend beteiligt ist ...weiter

Wikimedia commons

Wirkung von Insulin im Gehirn: Insbesondere im Hypothalamus, der den Energiehaushalt des Körpers steuert, gibt es Andockstellen für Insulin. Deren Funktion wird von vielen Forschergruppen jetzt eingehender untersucht. …weiter

Wikimedia commons

Insulinunabhängige Mechanismen: Das von Fettzellen freigesetzte Leptin wirkt im Körper als Appetit- und Speckbremse. Außerdem aktiviert es den gehirnzentrierten Blutzuckerstoffwechsel. Folge ist eine gesteigerte Glukoseverwertung. …weiter

adimas-fotolia

Das Wechselspiel Gehirn - Bauchspeicheldrüse: Offenbar wird der Blutzuckerspiegel von zwei Systemen kontrolliert – in einem komplexen, fein abgestimmten Wechselspiel, das noch nicht bis ins letzte Detail verstanden ist.. ….weiter

Symptom (Fotolia)

Perspektiven in der Forschung: Über eine gezielte Behandlung mit Wirkstoffen, die in das gehirnzentrierte glukoregulatorische System eingreifen, könnte Diabetes einmal heilbar werden, so die Hoffnung der Diabetesforscher.  … weiter

Informations-Symbol

Weitere Informationen: Hier finden Sie nützliche Links und Adressen rund um das Thema Gehirn und Diabetes. ...weiter

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.