Starkes Übergewicht - Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Fünf bis zehn Prozent Gewichtsabnahme können ausreichen, um die Gesundheit zu verbessern. So lautet eine Empfehlung der Deutschen Adipositas Gesellschaft für Menschen mit starkem Übergewicht. Die Ursachen für Übergewicht und krankhaftes Übergewicht, medizinisch Adipositas genannt, sind vielfältig – ebenso wie die Lösungsstrategien. 

Verschiedene Regelkreise des Körpers greifen ineinander und steuern das Körpergewicht. Hierbei spielt die genetische Veranlagung eine Rolle, aber auch psychische Faktoren sowie der Lebensstil. Der Körper besitzt verschiedene Mechanismen, um Gewichtsverluste zu verhindern. Um diese Gegenwehr des Körpers zu überlisten, sind intelligente Diätmaßnahmen gefragt. Auch neue medikamentöse Therapieansätze, die jedoch noch in der vorklinischen Erprobung sind, zeigen erste Erfolge. 

Schon adipös oder gerade noch übergewichtig?

Ein Maß dafür, ob das Körpergewicht noch im Normalbereich liegt oder nicht, ist der Body-Mass-Index (BMI). Er wird mittels Größe und Körpergewicht berechnet. Die Gesundheitsrisiken steigen mit zunehmendem BMI an. Man unterscheidet: 

  • Übergewicht (Präadipositas): BMI 25 bis 29,9. Das Gesundheitsrisiko ist geringfügig erhöht.
  • Adipositas Grad I: BMI 30 bis 34,9. Das Gesundheitsrisiko ist erhöht. 
  • Adipositas Grad II: BMI 35 bis 39,9. Das Gesundheitsrisiko ist hoch.
  • Adipositas Grad III: BMI 40 und mehr. Das Gesundheitsrisiko ist sehr hoch.

Diabetesrisiko vorbeugen – Abspecken gegen Typ-2-Diabetes

Adipositas kann eine Vielzahl gesundheitlicher Probleme nach sich ziehen, die die Lebensqualität massiv beeinträchtigen. So sind Übergewicht oder starkes Übergewicht auch wesentliche Risikofaktoren für einen Typ-2-Diabetes. Das Diabetesrisiko erhöht sich mit steigendem Übergewicht, besonders ab einem BMI von 27 kg/m2. Ein nachhaltiger Gewichtsverlust kann die Blutzuckerwerte normalisieren und einem Typ-2-Diabetes vorbeugen.

Wie abnehmen?

Adipositas braucht konsequente Therapie. Das Behandlungskonzept umfasst nicht nur Ernährung und Bewegung und sollte individuell maßgeschneidert sein.  Eine erst kürzlich veröffentliche „Patientenleitlinie zur Diagnose und Behandlung der Adipositas“ bündelt seriöse Informationen zu möglichen Therapien von schwerem Übergewicht.

Bei extremem Übergewicht (BMI > 40), und wenn andere Behandlungsoptionen erfolglos bleiben, kann eine sogenannte bariatrische Operation sinnvoll sein. Durch diesen Eingriff am Magen-Darm-Trakt ist in der Folge die Nahrungszufuhr beschränkt, was zu einem erheblichen Gewichtsverlust und zu besseren Blutzuckerwerten führen kann. Allerdings sind die Risiken und Komplikationen nicht zu vernachlässigen.

Adipositas - Grundlagen © CLUPIX images / Fotolia

Grundlagen: Adipositas ist starkes Übergewicht durch übermäßige Vermehrung des Körperfetts. Dazu kommt es, wenn über längere Zeiträume mit der Nahrung mehr Energie aufgenommen wird, als der Körper verbrauchen kann. …weiter

Adipositas - Risikofaktoren © Benjaminet / Fotolia

Risikofaktoren:  Bei der Entstehung von Adipositas können verschiedene Faktoren eine Rolle spielen: Lebensstil, genetische Veranlagung sowie psychische Ursachen. …weiter

Adipositas - Diagnose © Jean-Paul CHASSENET Photographe / Fotolia

Diagnose: Bei Adipositas müssen verschiedene Punkte diagnostisch abgeklärt werden: Ausmaß des Übergewichts, Fettverteilung, Stoffwechsellage und einiges mehr.  …weiter

Ernährung und Bewegung bei starkem Übergewicht © Petair / Fotolia

Ernährung & Bewegung: Gesunde Ernährung und Bewegung sind effektive Strategien für die Therapie von starkem Übergewicht. Die Ziele der Therapie müssen allerdings realistisch sein – besser erst einmal das Gewicht stabilisieren oder mäßig senken. …weiter 

Starkes Übergewicht - Verhaltenstherapie © Prostock-studio / stock.adobe.com

Verhaltenstherapie: Gewichtsreduktion allein genügt oft nicht. In vielen Fällen ist es unverzichtbar, die bisherigen Lebensgewohnheiten zu ändern und eingefleischte Verhaltensmuster mittels spezieller Techniken abzulegen. …weiter

Starkes Übergewicht - Helfen Medikamente? © zolnierek / Fotolia

Nützen Medikamente? Medikamente haben in der Adipositas-Therapie bislang keinen durchschlagenden Erfolg gebracht. Derzeit befinden sich nur wenige wissenschaftlich geprüfte Medikamente zur Unterstützung der Adipositas auf dem Markt. …weiter

Starkes Übergewicht - Wann wird operiert? © Stefan Graef / Fotolia

Wann wird operiert? Eine Operation ist die letzte Option bei massivem Übergewicht. Vorher sollten andere Therapiemaßnahmen, wie eine Ernährungsumstellung, voll ausgeschöpft sein. …weiter 

Strakes Übergewicht - Forschung © anchaift / stock.adobe.com

Forschung: Neu gegründete Forschungsverbünde und Institute fahnden auf Hochtouren nach den Krankheitsmechanismen und komplexen Zusammenhängen zwischen Genen, Ernährung und Stoffwechselvorgängen, um neue Präventions- und Therapiestrategien zu entwickeln. ...weiter

Weiterführende Informationen: Hier finden Sie Adressen, Broschüren und vieles mehr an Hintergrundinformationen zum Thema … weiter  

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.