Körperliche Aktivität schützt vor Typ-2-Diabetes

01. Jul 2012

Mangelnde körperliche Aktivität geht mit einem fast gleich hohen Typ-2-Diabetes-Risiko einher wie Übergewicht und Fettsucht. Dies zeigen erstmals jüngste Ergebnisse der Ernährungsstudie EPIC.

Radfahren

© yanlev/fotolia.com

An der von der Europäischen Gemeinschaft geförderten Studie mit 340 000 Teilnehmern aus acht europäischen Ländern waren das Deutsche Institut für Ernährung in Potsdam-Rehbrücke und das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg federführend beteiligt. Sie zeigt neue Zusammenhänge zwischen körperlicher Aktivität und der Entstehung eines Typ-2-Diabetes auf.
 
Die Wissenschaftler fassten alle Aktivitäten der Studienteilnehmer in Beruf und Freizeit zusammen und stuften diese anschließend nach dem Kalorienverbrauch  in inaktive, mäßig inaktive, mäßig aktive und aktive körperliche Aktivitäten ein. Es zeigte sich, dass sechs Prozent aller Männer (mittleres Alter 53 Jahre) und vier Prozent aller Frauen (mittleres Alter 52 Jahre) im Beobachtungszeitraum von zwölf Jahren einen Typ-2-Diabetes entwickelten.

Eine höhere Intensität an körperlicher Bewegung war hingegen eindeutig mit einem geringeren Risiko verbunden, einen Typ-2-Diabetes zu bekommen, und zwar unabhängig von Körpergewicht und Taillenumfang. Der Übergang von einer Aktivitätsstufe von z. B. mäßig aktiv nach aktiv ging mit einer Reduktion des Diabetes-Risikos um 13 Prozent einher.

Das Diabetes-Risiko bei mangelnder körperlicher Aktivität lag für einen schlanken Mann um 44 Prozent, bei einer schlanken Frau um 57 Prozent höher als bei aktiven, altersgleichen Personen. Ähnliche Zahlen wurden bei übergewichtigen und fettsüchtigen Personen gefunden.

Quelle:
Ekelund, U. et al.: Physical activity reduces the risk of incident type 2 diabetes
in general and in abdominally lean and obese men and women: the EPIC–InterAct Study. In: Diabetologia, 2012, 55(7):1944–1952

 


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.