Plädoyer für die Forschung zu Diabetes – Im Gespräch mit Prof. Dr. Anette-G. Ziegler

27. Mai 2014

Prof. Anette-Gabriele Ziegler resümiert die Forschungserfolge der vergangenen Jahre insbesondere im Hinblick auf die frühe Diagnose des Typ-1-Diabetes. Die renommierte Diabetesforscherin und Direktorin des Instituts für Diabetesforschung am Helmholtz Zentrum München blickt optimistisch in eine Zukunft mit noch besseren und individuelleren Therapieoptionen und der berechtigten Hoffnung auf Vorbeugung oder sogar Heilung.

Prof. Dr. Anette-Gabriele Ziegler

Mit ihrem Jubiläumskongress beging die Deutsche Diabetes Gesellschaft im Mai ihr 50jähriges Bestehen. Der Diabetesinformationsdienst München sprach mit der Präsidentin des Kongresses, Prof. Dr. Anette-Gabriele Ziegler. 


Stand der Diabetesforschung 

Skeptiker der Diabetesforschung behaupten, dass in den letzten 50 Jahren zwar viel geforscht aber wenig gewonnen wurde – teilen Sie diese Auffassung?

Warum lässt sich Diabetes bis heute immer noch nicht heilen?

Mögliche Ursachen von Diabetes

Was weiß man heute über die Ursachen für die Entstehung des Typ-1-Diabetes?

Welche Rolle spielt das Vitamin D bei der Entstehung von Diabetes?

Eine weitere Ursache sind womöglich Atemwegsinfektionen in der Kindheit?

Welche Rolle spielen Bakterien im Verdauungstrakt bei der Entstehung von Typ-1-Diabetes? 

Stillen schützt ja wohl vor der Entstehung von Typ-2-Diabetes, wie aktuelle Studien gerade wieder bestätigt haben? Wie ist das mit Typ-1-Diabetes?

Ist auch eine Kaiserschnittgeburt ein möglicher Risikofaktor?

Stimmt es, dass das genetische Risiko bei Typ-1-Diabetes nicht so hoch ist wie bei Typ-2-Diabetes?

Therapieansätze gestern und heute

Was meinen Diabetologen mit dem Blutzuckergedächtnis?

Die Immuntherapie steckt aber mit wenigen kleinen Studien noch in den Kinderschuhen. Woran liegt das?

Menschen mit Diabetes haben ja heute eine sehr viel höhere Lebenserwartung als noch vor 50 Jahren – hat das auch Konsequenzen  für die Therapieempfehlungen?


Frühe Diagnose

Was bringt dann letztendlich die frühzeitige Diagnose?

Es gibt ja viele neue therapeutische Forschungsansätze und damit Hoffnungsträger für viele Patienten - so zum Beispiel die Closed-Loop-Systeme (CLS) – Wann dürfen wird mit ihrer Marktreife rechnen? 

Sind Closed-Loop-Systeme auch eine Option für die vielen Menschen mit Typ-2-Diabetes?

 

Operieren gegen Diabetes

Chirurgische Eingriffe sind groß im Kommen – ist das etwas für die breite Anwendung?

Individuell abgestimmte Diabetes-Therapien – liegt darin die Zukunft?

Werden individualisierte Therapien auch finanzierbar sein?


Weitere Themen auf dem Jubiläumkongress 

Wichtige Themen auf dem Kongress der Deutschen Diabetes Gesellschaft waren die Rolle des Gehirns bei der Entstehung von Diabetes und die Forschung zur frühen Programmierung in der Schwangerschaft – wohin geht hier die Forschung?

Letzte und persönliche Frage - Liebe Frau Ziegler, woher nehmen Sie seit vielen Jahren Ihre ungebrochene Leidenschaft, an dem Krankheitsbild Typ-1-Diabetes zu forschen, wo doch nur einen kleinen Bruchteil aller Diabetes-Patienten davon betroffen sind?

Vielen Dank für das Gespräch!

Das Gespräch mit Prof. Dr. Ziegler führte Ulrike Koller, Diabetesinformationsdienst München


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.