Typ-1-Diabetes:

Sind Bakterien an der Entstehung beteiligt?

15. Jul 2016

Bei der Entwicklung eines Typ-1-Diabetes könnten Bakterien eine Rolle spielen, wie englische Forscher nun herausgefunden haben. Sie scheinen Zellen des Immunsystems zu aktivieren, die die insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse zerstören. Die Studie wurde im Fachmagazin ‚Journal of Clinical Investigation‘ veröffentlicht.

Sind Bakterien an der Entstehung von Typ-1-Diabetes beteiligt?

© Hoda Bogdan / Fotolia.com

Bereits in der Vergangenheit konnten Studien zeigen, dass sogenannte T-Killerzellen des Immunsystems für die Zerstörung insulinproduzierender Betazellen verantwortlich sind: Die weißen Blutkörperchen greifen eigentlich intakte Körperzellen an anstatt sie zu schützen. Es entsteht ein Typ-1-Diabetes.

Das Team um David Cole von der Cardiff Universität in England konnte nun zum ersten Mal Bakterien (u.a. Clostridium asparagiforme) als möglichen externen Faktor ermitteln, warum sich T-Zellen plötzlich gegen die körpereigenen Betazellen richten. T-Zellen verfügen über Oberflächenrezeptoren, mit denen sie nach potenziellen Erregern suchen. Wenn diese beispielsweise durch Bakterien aktiviert werden, kann es zum Angriff auf gesunde Körperzellen kommen. In dieser Studie gelang es den Wissenschaftlern erstmals die molekulare Struktur auf der Oberfläche des Bakteriums zu identifizieren, die die T-Zellen aktiviert. In der Folge erkennen diese ähnliche Strukturen auf den Betazellen, und zerstören diese.

Laut den Studienautoren könnten ihre Ergebnisse einen konkreten Hinweis darauf liefern, welche umweltbedingten, neben genetischen Einflussfaktoren es für die Entstehung von Typ-1-Diabetes gibt. Zukünftig könnte zur Früherkennung von Diabetes auf bestimmte Bakterienarten untersucht werden, so die Forscher. Aus ihren Erkenntnissen erhoffen sie sich darüber hinaus neue Strategieansätze in Diagnose und Therapie des Typ-1-Diabetes. Weitere Studien bleiben abzuwarten.

Quellen:

Cole, D. K. et al.: Hotspot autoimmune T cell receptor binding underlies pathogen and insulin peptide cross-reactivity. In: The Journal of Clinical Investigation, 2016, 126(6): 2191-2204, doi:10.1172/JCI85679 

ScienceDaily: Do germs trigger Type 1 diabetes? Artikel vom 16. Mai 2016 


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Vimeo-Videoplayer oder Twitter-Feeds. Gegebenenfalls werden in diesen Fällen auch Informationen an Dritte übertragen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.