Rauchen und erhöhtes Diabetes-Risiko: neue Daten

30. Jan 2015

Viele Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Rauchen und der Entstehung eines Typ-2-Diabetes, berücksichtigen jedoch meist nicht den gleichzeitigen Einfluss weiterer Lebensstilfaktoren wie Bildungsstand, körperliche Betätigung, Alkoholkonsum und Ernährung. Die EPIC-InterAct Studie, welche in acht europäischen Ländern läuft, möchte diese Lücke schließen. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass Raucherentwöhnung ein wichtiger Aspekt der Diabetes-Prävention ist.

Foto: Josef Müllek

Die Wissenschaftler verglichen eine Gruppe von mehr als 10.000 Typ-2-Diabetes-Patienten mit einer Kontrollgruppe von knapp 14.000 Personen ohne Diabetes in Hinblick auf ihr Rauchverhalten. Die Studienteilnehmer wurden gebeten, in Fragebögen Angaben zu ihrem aktuellen und früheren Rauchverhalten zu machen. Weitere Parameter wie Ausbildung, körperliche Aktivität und Ernährungs-gewohnheiten wurden in dieser Studie mit berücksichtigt. Es wurden Patientengruppen gebildet, die in Bezug auf diese Parameter vergleichbar waren.

Zusammenfassend zeigten die Studienergebnisse in allen Gruppen ein bis zu 1,6-fach erhöhtes Risiko für aktuelle und ehemalige Raucher, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Dieser Zusammenhang zeigte sich bei Männern etwas stärker als bei Frauen. Bei Menschen, die das Rauchen eingestellt haben, sinkt das Diabetes-Risiko mit der Zeit. Die Ergebnisse belegen, dass Rauchen an sich das Diabetes-Risiko erhöht und nicht begleitende Umstände für diese Beobachtung verantwortlich sind. Längst nicht alle körperlichen Vorgänge sind erforscht, die diese Beobachtung erklären könnten. Man weiß, dass Rauchen zu einem Anstieg der Blutzuckerwerte führt. Es beeinträchtigt die Insulin-Sekretion und fördert Insulin-Resistenz.

Die Autoren schlussfolgern, dass Rauchen ein Parameter sei, der sich durch gesellschaftliche Aufklärung gut beeinflussen ließe und daher einen guten Ansatzpunkt in der Diabetes-Prävention darstellt.

 

Quelle:

The InterAct Consortium, Spijkerman, AM et al., Smoking and long-term risk of type 2 diabetes: the EPIC-InterAct study in European populations. In: Diabetes Care. 2014; 37 (12):3164-3171.


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.