Typ-1-Diabetes

Pille als Zusatz zu Insulin zugelassen

02. Apr 2019

Die Europäische Arzneimittel-Behörde EMA hat das Diabetesmedikament Dapagliflozin, einen SGLT-2-Hemmer, als Zusatztherapie zu Insulin bei Typ-1-Diabetes zugelassen. Die Zulassung eines weiteren kombinierten SGLT-1- und SGLT-2-Hemmers, Sotagliflozin, ist ebenfalls noch in diesem Jahr zu erwarten.

Pille als Zusatz zur Insulintherapie bei Typ-1-Diabetes

© senai aksoy / Fotolia

Dapagliflozin ist damit bei Typ-1-Diabetes ausschließlich in der Dosierung von 5 mg zugelassen, bei übergewichtigen oder adipösen Patienten (BMI ab 27), die mit Insulin alleine den Blutzuckerspiegel trotz optimaler Einstellung nicht adäquat senken können.

Die Zulassung beruht auf den Daten des DEPICT-Studienprogramms. Die tägliche Gabe von 5 mg Dapagliflozin in Kombination mit Insulin führte im Studienverlauf nach 24 sowie nach 52 Wochen zu verbesserten Langzeitblutzuckerwerten HbA1c, sowie zu einer Verringerung des Körpergewichts und des Insulinbedarfs.

Typ-1- und Typ-2-Diabetes: ähnliches Sicherheitsprofil

Bei der Behandlung von Menschen mit Typ-1-Diabetes traten ähnliche Nebenwirkungen auf wie sie vom Einsatz der SGLT-2-Hemmern bei Typ-2-Diabetes bereits bekannt waren. Mit einer Ausnahme: diabetische Ketoazidosen traten bei Typ-1-Diabetes häufiger auf.

Es wird erwartet, dass auch in Japan und den USA die Zulassungsverfahren für Dapagliflozin bei Typ-1-Diabetes noch in diesem Jahr mit einem positiven Bescheid beendet werden.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der  Europäische Zulassungsbehörde hat auch die Zulassung von Sotaglifozin, eines kombinierten SGLT-1- und SGLT-2-Hemmers,  für die Behandlung von Typ-1-Diabetes empfohlen.

Quellen:

European Medicines Agency: Forxiga / Dapagliflozin, CHMP Opinion vom 31. Januar 2019 

European Medicines Agency: Zynquista / Sotagliflozin, CHMP Opinion vom 28. Februar 2019

Aerztezeitung.de: Erste Pille als Zusatztherapie zu Insulin, Meldung vom 28.03.2019


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.