Tag der gesunden Ernährung

Nichtalkoholische Fettleber mit gesunder Ernährung managen

05. Mär 2019

Eine der häufigsten Lebererkrankungen ist die nichtalkoholische Fettleber, mit der sich das Risiko für Komplikationen wie Leberzirrhose, Leberkrebs, Typ-2-Diabetes, Herzinfarkt oder Schlaganfälle erhöht. Ausgewogene Ernährung und Bewegung können viel dazu beitragen, die Lebergesundheit zu verbessern. Darauf will die Deutsche Leberstiftung anlässlich des „Tags der gesunden Ernährung“ am 7. März aufmerksam machen.

ungesunde vs. gesunde Ernährung

© freshidea / Fotolia

Der Tag der gesunden Ernährung wird seit 1998 vom Verband für Ernährung und Diätetik e.V. (VFED) ausgerufen. In diesem Jahr unterstützt die Deutsche Leberstiftung diesen Aktionstag und fordert mehr Aufklärung darüber, wie sich durch gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung Leberkrankheiten vermeiden lassen.

Fettleber vorbeugen und heilen

Mittlerweile hat sich die nichtalkoholische Fettleber (engl. non-alcoholic fatty liver disease, NAFLD) zu einer Volkskrankheit entwickelt. Immer mehr Erwachsene, aber auch etwa 34 Prozent der schwer übergewichtigen (adipösen) Kinder, leiden an dieser Form der Lebererkrankung. Da sie mit lediglich unspezifischen Symptomen wie Müdigkeit, Völlegefühl oder Druck im rechten Oberbauch einhergeht, wissen viele nicht, dass sie eine nichtalkoholische Fettleber haben. Ihre Entwicklung wird besonders durch fett- und zuckerreiche Lebensmittel sowie gezuckerte Getränke und zu wenig Bewegung begünstigt. Durch das Übergewicht steigt außerdem das Risiko an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Eine nichtalkoholische Fettleber kann allerdings durch einen gesunden Lebensstil mit ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung rückgängig gemacht werden. Viel besser als eine bestehende nichtalkoholische Fettleber zu behandeln, ist es, sie gar nicht erst entstehen zu lassen, indem weniger Kohlenhydrate, gesättigte Fette, Fruchtzucker und insgesamt weniger Kalorien aufgenommen werden.

Weitere Informationen: Die Stiftung Gesundheitswissen widmet dem „Tag der gesunden Ernährung“ eine eigene Themenwoche.

Quelle:

Idw – Informationsdienst Wissenschaft: Tag der gesunden Ernährung 2018 – Lebererkrankungen durch gesunde Ernährung vermeiden. Pressemitteilung vom 01.03.2019


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.