Hohe HbA1c-Werte beeinträchtigen Denkleistung

17. Feb 2015

Je höher der Langzeitblutzuckerwert HbA1c bei Menschen mittleren Alters ist, desto rascher lassen mit zunehmendem Alter auch die geistigen Fähigkeiten nach. Dies gilt nicht nur für Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, sondern auch für Nicht-Diabetiker oder Menschen mit einem Frühstadium von Diabetes.

Sebastian Kaulitzki-Fotolia.com

Bild: Fotolia

Zu diesem Ergebnis kommt eine US-amerikanische prospektive Bevölkerungsstudie mit über 13.000 Teilnehmern.
Dass Diabetiker ein größeres Risiko für Demenz tragen, ist hinreichend bekannt und mit Studien belegt. Dagegen gab es bislang nur Vermutungen, dass bereits ein Vor- oder Frühstadium des Diabetes den Abbau geistiger Fähigkeiten beschleunigen könnte. Die über 20 Jahre angelegte Bevölkerungsstudie gibt dafür nun konkretere Hinweise.

An der Studie nahmen 13.351 Erwachsene im Alter zwischen 48 und 67 Jahren teil. Diejenigen unter ihnen,  welche schon zu Beginn der Studie eine Diabetesdiagnose hatten, zeigten im Laufe der 20-jährigen Beobachtungsphase einen um 19 Prozent stärkeren geistigen Abbau als die gesunden Teilnehmer.  Aber auch die Studienteilnehmer mit einer frühen Form von Diabetes, das heißt  HbA1c-Werten von 5,7-6,4 Prozent, zeigten im Verlauf einen signifikant stärkeren Abbau geistiger Fähigkeiten als die Vergleichsgruppe mit Werten unterhalb von 5,7 Prozent.

Im Umkehrschluss folgern die Wissenschaftler aus ihren Ergebnissen, dass eine gute Blutzuckerkontrolle und andere vorbeugende Maßnahmen gegen Diabetes bei Menschen mittleren Alters vor einem späteren Abbau geistiger Fähigkeiten schützen können. Sie betonen aber auch, dass die Daten noch nicht ausreichen, um einen wirklich eindeutigen Zusammenhang zwischen Diabetes und dem Rückgang der Denkleistung herzustellen.


Quelle:
Rawlings, A. et al.: Diabetes in Midlife and Cognitive Change Over 20 Years: A Cohort Study. In: Ann Intern Med. 2014; 161(11): 785-793

 

 


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.