Gutes Selbstmanagement erhöht die Lebenserwartung

04. Apr 2014

Menschen mit Typ-2-Diabetes, die über ein gutes Selbstmanagement verfügen, haben ein geringeres Sterblichkeitsrisiko. Dies haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München in einer bevölkerungsbasierten Studie herausgefunden und untermauern damit den großen Stellenwert des Patientenverhaltens für die Behandlung von Diabetes. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift ‚Diabetes Care‘ veröffentlicht.

© Miriam Doerr / Fotolia.com

Die Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München untersuchten gemeinsam mit Kollegen des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ) in Düsseldorf den Zusammenhang zwischen Selbstmanagement und Sterberate bei Patienten mit Typ-2-Diabetes.

340 Studienteilnehmer mit Typ-2-Diabetes wurden nach der regelmäßigen Kontrolle des Blutzuckerspiegels, dem Führen eines Ernährungsplans oder körperlicher Aktivität befragt und daraus ein Selbstmanagement-Index ermittelt. Diesen Index setzte das Team um Professor Dr. Rolf Holle und Michael Laxy in Zusammenhang mit der Sterblichkeit der Personen, die über einen Zeitraum von zwölf Jahren erfasst wurde.

Die Analyse ergab, dass Patienten mit einem guten Diabetes-Selbstmanagement, das heißt mit einem hohen Selbstmanagement-Index, ein deutlich geringeres Sterberisiko aufweisen, als Patienten mit einem niedrigen Selbstmanagement-Index. Dieser Zusammenhang besteht unabhängig von anderen Faktoren, die die Sterblichkeit beeinflussen können, wie etwa Alter, Geschlecht, Begleiterkrankungen oder medikamentöse Therapien.

Die Wissenschaftler betonen daher neben der ärztlichen Behandlung die Wichtigkeit der aktiven Therapiebeteiligung der Patienten und den großen Nutzen von Diabetesschulungen oder Informationsangeboten.

Quelle:
Laxy, M. et al. (2014), The Association Between Patient-Reported Self-Management Behavior, Intermediate Clinical Outcomes, and Mortality in Patients With Type 2 Diabetes: Results From the KORA-A Study, Diabetes care, doi: 10.2337/dc13-2533


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.