Fett und Eiweiß zuerst

21. Jul 2015

Der Blutzuckerspiegel steigt nach einer Mahlzeit weniger stark an, wenn die Kohlenhydrate erst nach fett- und eiweißhaltigen Lebensmitteln gegessen werden. Zu diesem Ergebnis kommt ein kleiner Pilotversuch, dessen Ergebnisse im Juli in der Zeitschrift Diabetes Care veröffentlicht wurden.

Abfolge der Lebensmittel beeinflusst den Blutzuckerspiegel

Bild: Okea - Fotolia

Unter der Federführung des Adipositas-Forschers Louis J. Aronne am Weill Cornell Medical College in New York nahmen sechs Frauen und fünf Männer mit Typ-2-Diabetes an der Studie teil. Sie litten zudem an schwerem Übergewicht mit einem durchschnittlichen Body Mass Index (BMI) von 32,9 kg/m2. Alle erhielten Metformin als antidiabetische Therapie.

Im Abstand von einer Woche aßen alle Teilnehmer zweimal die gleich zusammengesetzte Mahlzeit. Beim ersten Mal starteten die Testpersonen mit den kohlenhydratreichen Lebensmitteln (Ciabatta-Brot und Orangensaft), bevor sie Hühnchenfleisch, Salat mit Dressing und Brokkoligemüse mit Butter, also die eiweiß- und fettreicheren Bestandteile zu sich nahmen.

Das nächste Mal änderte sich die Reihenfolge der Lebensmittel und die Kohlenhydrate beendeten die Mahlzeit. Die Forscher bestimmten den Blutzucker der Testpersonen jeweils 30, 60 und 120 Minuten nach jeder Mahlzeit. Im Vergleich zum ersten Versuch war der Blutzucker 30 Minuten nach der zweiten Mahlzeit 28,6 Prozent niedriger,  zum Zeitpunkt 60 Minuten 36,7 Prozent und nach 120 Minuten 16,8 Prozent niedriger als wenn die Kohlenhydrate am Anfang der Nahrungsaufnahme standen. 

Der gleiche Trend zeigte sich bei der Insulinausschüttung der Test-Esser. Diese war ebenfalls geringer, wenn Eiweiß und Fett zuerst verzehrt wurden.  Die Größenordnung dieses Effektes lässt sich mit der Wirkung von Medikamenten vergleichen, die die Blutzuckerkontrolle nach den Mahlzeiten zum Ziel haben.

Unbestritten ist, dass Kohlenhydrate den stärksten Einfluss auf die Höhe des Blutzuckerspiegels nach einer Mahlzeit haben. Dabei spielt nicht nur die Menge sondern auch die Art der Kohlenhydrate eine Rolle. Inwieweit die Reihenfolge der Lebensmittel in zukünftigen Empfehlungen für Menschen mit Diabetes eine Rolle spielen wird, müssen größere Studien zeigen.

Quellen:

Shukla, A.P., et al.: Food Order Has a Significant Impact on Postprandial Glucose and Insulin Levels. In: Diabetes Care, 2015; 38: e98–e99

Aerzteblatt.de: Reihenfolge beim Essen beeinflusst den Blutzuckerspiegel. 01.Juli 2015 (letzter Abruf: 16.07.2015)

Weitere Informationen zum Thema:

Ernährungstherapie bei Diabetes mellittus

Ernährung und Gene

Zuckerstoffwechsel und orale Antidiabetika: Übersichtsgraphiken zum Download

Gutes Cholesterin bekämpft hohen Blutzucker

 

 


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Vimeo-Videoplayer oder Twitter-Feeds. Gegebenenfalls werden in diesen Fällen auch Informationen an Dritte übertragen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.