Pioglitazon

Diabetesmedikament zur Rauchentwöhnung?

12. Nov 2019

Das Diabetesmedikament Pioglitazon, das normalerweise zur Behandlung des Typ-2-Diabetes eingesetzt wird, könnte Rauchern beim Nikotinentzug helfen. Das konnten Forschende nun in einer Studie am Tiermodell nachweisen. Wenn die Ergebnisse auch auf den Menschen übertragbar sind, könnte der Wirkstoff eine neue Strategie zur Raucherentwöhnung sein.

Frau zerbricht Zigarette

© Piotr Marcinski / Fotolia

Rauchen begünstigt beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, verschiedene Krebsarten, aber auch Typ-2-Diabetes. Abhängig macht das im Tabak enthaltene Nikotin. Beim Versuch, das Rauchen aufzuhören, können Entzugserscheinungen wie Reizbarkeit, Unruhe, Schlafstörungen, Depressionen oder vermehrter Appetit auftreten. Künftig könnte vielleicht der Wirkstoff Pioglitazon bei der Rauchentwöhnung helfen. 

Die Studie untersuchte nun einen bestimmten Rezeptor im Gehirn für die Nikotinsucht, den sogenannten Peroxisome Proliferator-Activated Rezeptor (PPARγ). Frühere Studien konnten bereits zeigen, dass Pioglitazon auf diese Rezeptoren wirkt.  

Entzugserscheinungen deutlich geringer

Die Forschenden machten die Tiere nikotinabhängig und verabreichten ihnen anschließend das Diabetesmedikament. Es zeigte sich, dass die nikotinsüchtigen Versuchstiere auch während des Entzugs keinerlei typische Anzeichen wie Zittern oder Unruhe aufwiesen. Bei einer Untersuchung des Gehirns stellten die Forschenden fest, dass der Wirkstoff vor allem auf das Abhängigkeits- und Angstzentrum im Gehirn Einfluss nimmt.

Durch die Wirkung des Arzneistoffs auf die Rezeptoren werden die Gehirnzellen dazu angeregt, verstärkt die Botenstoffe Dopamin und Gamma-Aminobuttersäure (GABA) auszuschütten. Bei einem Entzug ohne Pioglitazon kommt es zu einem Mangel an diesen Botenstoffen und damit zu den typischen Entzugserscheinungen. 

Rauchenden Menschen mit Diabetes könnte der Wirkstoff in doppelter Hinsicht helfen, so die Forschenden: Er erleichtere durch gemilderte Entzugserscheinungen die Entwöhnung von der Zigarette und verringere die Insulinresistenz.

Jedoch sind noch weitere Studien notwendig, um zu überprüfen, ob die Wirkung auch auf den Menschen übertragbar ist und ob es zu Nebenwirkungen kommt. Laut Forschungsteam könnte eine Zulassung allerdings relativ schnell erfolgen, weil Pioglitazon bereits als Diabetesmedikament auf dem Markt ist.

Quellen:

Domi, E. et al: Activation of PPARγ attenuates the expression of physical an affective nicotine withdrawal symptoms through mechanisms involving amygdala and hippocampus neurotransmission. In: The Journal of Neuroscience, 2019 DOI: https://doi.org/10.1523/JNEUROSCI.1922-19.2019

Scinexx.de: Rauchen: Diabetes-Mittel als Entzugshelfer? Artikel vom 05. November 2019 


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Vimeo-Videoplayer oder Twitter-Feeds. Gegebenenfalls werden in diesen Fällen auch Informationen an Dritte übertragen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.