Kinder mit Typ-1-Diabetes

Bundesweite Online-Umfrage: Mit Typ-1-Diabetes in Schule und Kindergarten

10. Aug 2018

Wie zufrieden sind Eltern mit der Betreuungssituation von Kindern mit Typ-1-Diabetes vor Ort? Können die Kinder gleichberechtigt am Betrieb in Kindergarten oder Schule teilnehmen? Welche regionalen Unterschiede gibt es? Die AG Inklusion der Arbeitsgemeinschaft für pädiatrische Diabetologie der DDG ruft Eltern zur Teilnahme an einer wissenschaftlich unterstützten Online-Umfrage auf. Ziel ist, politischen Forderungen zur bundesweiten Verbesserung der Betreuung von Kindern mit Typ-1-Diabetes mehr Nachdruck zu verleihen.

Tafel mit Aufschrift Online-Umfrage

© MH - Fotolia

Derzeit sind Eltern und Kinder mit Typ-1-Diabetes vielfach auf den guten Willen einzelner Lehrkräfte und Erzieherinnen oder Erzieher angewiesen. Deren Unterstützung beim Blutzuckermessen, Berechnen der Kohlenhydrate und Insulin spritzen ist eine rein freiwillige Leistung. Manchmal ist jedoch die Unterstützung durch eine externe Assistenzkraft – etwa eine Schulbegleiterin oder einen Schulbegleiter – notwendig.

Kinder mit Typ-1-Diabetes in KiTa und Schule – keine klare Regelung  

Der Bedarf an Hilfestellung im Alltag und das Risiko für Notfallsituationen wie Unterzuckerungen ist von Kind zu Kind sehr unterschiedlich. In Deutschland ist nicht einheitlich geregelt, welche staatlichen Institutionen und Behörden für die Beantragung und Bewilligung von Hilfen für Kinder mit Typ-1-Diabetes zuständig sind und wer welche Kosten übernimmt. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft DDG und DiabetesDE – Deutsche Diabetes Hilfe fordern daher seit Jahren Verbesserungen in diesem Bereich.

Um einen aktuellen Überblick über die tatsächliche Versorgungssituation von Kindern mit Diabetes vom Typ-1 in Deutschland zu erhalten, hat die AG Inklusion der Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie (AGPD) eine Online-Umfrage gestartet, an der sich deutschlandweit betroffene Familien beteiligen können.

Typ-1-Diabetes-Familien: Aufruf zur Teilnahme an Online-Befragung

Unter anderem geht es im Online-Fragebogen um die folgenden Punkte:

  • Müssen Eltern aufgrund der Erkrankung ihres Kindes die eigene Erwerbstätigkeit reduzieren?
  • Können erkrankte Kinder gleichberechtigt am Schul- und Kindergartenbetrieb teilnehmen?
  • Wird pädagogisches Personal gezielt geschult?

Durchgeführt wird die Umfrage durch die Alice-Salomon-Hochschule Berlin in Zusammenarbeit mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Die Umfrage soll noch bis Ende des Jahres laufen.

Zur Befragung geht es hier: https://survey.ash-berlin.eu/s/DiaT1/de.html

 

Quellen:

Alice Salomon Hochschule Berlin, University of Applied Sciences, Charité Universitätsmedizin Berlin: Betreuungssituation von Kindern mit Typ 1 Diabetes in Kindertagesstätten und Schulen https://survey.ash-berlin.eu/s/DiaT1/de.html (Letzter Abruf: 10.08.2018)

diabetesDE – Deutsche Diabetes Hilfe: Aufruf zur Eltern-Beteiligung an bundesweiter Online-Befragung. DDG und diabetesDE kritisieren Kompetenzchaos bei der Betreuung von Kindern mit Diabetes Typ 1 in Schulen und Kindergärten. Pressemitteilung vom 24.07.2018 (letzter Abruf: 10.08.2018)


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Es werden nur Cookies zugelassen, die für die grundlegende Funktionalität unserer Webseiten benötigt werden.
Es werden auch Cookies zugelassen, die uns ermöglichen, Seitenzugriffe und Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zu analysieren. Diese Informationen verwenden wir ausschließlich dazu, unseren Service zu optimieren.
Es werden auch Inhalte und Cookies von Drittanbietern zugelassen. Mit dieser Einstellung können Sie unser komplettes Webangebot nutzen (z.B. das Abspielen von Videos).
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.