Veranstaltung

Am 14. November ist Welt-Diabetes-Tag

08. Nov 2016

Das Hauptthema des diesjährigen Welt-Diabetes-Tages ist „Augen auf den Diabetes“. Damit soll der Fokus auf die Förderung der Früherkennung von Typ-2-Diabetes gelegt werden sowie dessen frühzeitige Behandlung, um das Risiko von Folgeerkrankungen zu reduzieren.

Am 14. November ist Welt-Diabetes-Tag

© Logo Weltdiabetestag

Laut der Internationalen Diabetes-Föderation (IDF) lebten 2015 weltweit circa 415 Millionen Erwachsene mit Diabetes. 2040 werden es den Schätzungen zufolge 640 Millionen Menschen mit einer Diabeteserkrankung sein. Wird Diabetes zu spät erkannt, können schwerwiegende Begleiterkrankungen wie Augen-, Nierenschäden oder Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems die Folge sein. Die Wahrscheinlichkeit für Folgeerkrankungen ist schon im Vorstadium des Diabetes erhöht. Fakt ist auch, dass die ersten zehn Jahre einer Diabeteserkrankung und die Qualität der Blutzuckereinstellung das Risiko für Spätfolgen bestimmen.

Neben zahlreichen anderen Veranstaltungen rund um den Welt-Diabetes-Tag veranstaltet das Institut für Diabetesforschung am Helmholtz Zentrum München im Rahmen der Fr1da-Studie eine bundesweite Telefonaktion zum Thema Typ-1-Diabetes. Am 15. November zwischen 19 und 21 Uhr erhalten Menschen mit Diabetes, Angehörige oder interessierte Anrufer Antworten auf Fragen rund um Früherkennung, Therapie und Folgen des Typ-1-Diabetes von einem erfahrenen Expertenteam aus Kinderärzten, Diabetologen und einer spezialisierten Diabetes-Psychologin.

Weitere Informationen zur Experten-Telefonaktion sowie zur Fr1da-Studie finden Sie hier: www.typ1diabetes-frueherkennung.de

Am 20. November findet die zentrale Veranstaltung zum Welt-Diabetes-Tag in Berlin statt. Bei dieser Patientenveranstaltung wird auch der Diabetesinformationsdienst gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) mit einem Informationsstand vertreten sein.

Quellen:

Weltdiabetestag – 14. November: Weltdiabetestag 2016 

International Diabetes Federation: Diabetes Facts and Figures

Helmholtz Zentrum München: Diabetes-Telefonaktion am 15. November 2016 


zum Seitenanfang
Druckversion