Oktoberfest Symposium zu Typ-1-Diabetes

02. Okt 2013

Am 1. Oktober fand das siebte traditionelle Oktoberfest-Symposium des Instituts für Diabetesforschung (IDF) zum Thema „Shaping Type 1 Diabetes“ statt. Über 120 Teilnehmer – Wissenschaftler, Ärzte und Mitarbeiter – folgten der Einladung ans Helmholtz Zentrum München, passend zur fünften Münchner Jahreszeit kamen viele in traditioneller Tracht.

In ihren Vorträgen beleuchteten die Wissenschaftler die Bedeutung von Umweltfaktoren, Genen und immunologischen Reaktionen bei der Entstehung der Autoimmunerkrankung, jeweils gefolgt von angeregten Diskussionen mit dem Publikum. Insbesondere das sogenannte Mikrobiom, d.h. zusätzliche genetische Information durch bakterielle Besiedelung, sowie epigenetische Prozesse, bei denen die Genaktivität durch Umweltfaktoren reguliert wird, sind Gegenstand der aktuellen Forschung. Darüber hinaus werden die spezifische Eigenschaften der T-Zellen des Immunsystems und der Einfluss von Diabetes-Risikogenen intensiv erforscht. Die abschließende Session widmete sich neuartigen Therapieansätzen für Diabetes. Neben den Interventionen, die darauf abzielen, die autoreaktive Immunreaktion bei Typ-1-Diabetes zu blockieren, wurden auch Konzepte zur Behandlung des Typ-2-Diabetes mittels hormoneller Wirkstoffe vorgestellt.

Neben dem Vortragsprogramm konnten sich die Teilnehmer an Informationsständen des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD), des Kompetenznetzes Diabetes und des Diabetes-Informationsdienstes München über Forschungsprojekte und Angebote für Ärzte, Wissenschaftler und Patienten rund um das Thema Diabetes informieren. Veranstalter des Oktoberfest Symposiums waren das Institut für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München, in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD), der Technischen Universität München und dem Kompetenznetz Diabetes mellitus.


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.