Neues Signal für die Regulation des Körpergewichtes entdeckt

28. Jun 2013

Das Körpergewicht wird von einem bestimmten Molekül bislang unbekannter Funktion an der Zelloberfläche, dem sogenannten GPR83-Rezeptor, mit beeinflusst. Dies haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit Partnern aus dem Universitätsklinikum Charité Berlin herausgefunden. Wäre es möglich, diesen Rezeptor mittels Medikamenten zu hemmen, könnte dies neue Wege in der Bekämpfung metabolischer Krankheiten wie Adipositas und Diabetes eröffnen.

Körperwaage Übergewicht Adipositas

Bild:viperagp/Fotolia

Die Regulation des Körpergewichts ist ein komplexer Prozess, bei dem Organe wie der Verdauungstrakt und das Fettgewebe ständig Informationen über den aktuellen Energiezustand an das Gehirn weiterleiten. Das Gehirn reagiert darauf mit der Aktivierung oder Hemmung weiterer Signale, die mit dem Nervensystem kommunizieren und Hunger und Sättigung beeinflussen. Eines dieser Signale ist das im Magen gebildete Hormon Ghrelin, welches über den Blutkreislauf in das Gehirn gelangt und hier an der Steuerung der Nahrungsaufnahme beteiligt ist.

Wie die Wissenschaftler um Prof. Dr. Matthias Tschöp und Dr. Timo Müller nun herausfanden, beeinflusst der GPR83- Rezeptor den Energiestoffwechsel auf zwei Wegen: Zum einen kommuniziert er direkt mit dem Hormon Ghrelin, zum anderen existiert eine weitere, noch unbekannte Signalantwort. Wenn der GPR83-Rezeptor ausfällt, bietet dies sogar Schutz vor Fettleibigkeit und Diabetes. Dies zeigte sich im Tierversuch nach Fütterung einer sehr fettreichen Diät.

Mit welchen Botenstoffen oder Hormonen der Rezeptor interagiert, soll nun in weiteren Studien untersucht werden. Dadurch erhoffen sich die Forscher um Timo Müller neue Strategien für die Behandlung von Übergewicht und Diabetes.

Quelle:
Müller, T. D. et al.: The orphan receptor Gpr83 regulates systemic energy metabolism via ghrelin-dependent and ghrelin-independent mechanisms. In: Nature Communications 4, 2013 (Letzter Abruf: 27.06.2013)

 

 


zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.