Interview mit Ann-Fabienne Walz (10 Jahre, Typ-1-Diabetes)

Foto: T. Walz

Ann-Fabienne, wann wurde bei Dir Diabetes festgestellt?
Im Oktober 2011, also vor knapp drei Jahren, damals war ich sieben Jahre alt. 

Du bist ja Leistungsturnerin, wie sieht denn Dein Tagesablauf aus?
Ich gehe in die Schule und danach viermal die Woche für jeweils drei Stunden ins Training. Zuhause haben wir außerdem einen Hund, um den ich mich auch kümmere. Dann bleibt nicht mehr viel Zeit für andere Dinge.

Wie war das, als Du erfahren hast, dass Du Diabetes hast?
Eigentlich fand ich das gar nicht so schlimm. Auch das Spritzen war eigentlich nicht schlimm.

Und jetzt, nach drei Jahren – hast Du Dich an Dein Leben mit Diabetes schon voll gewöhnt?
Ja, total. Ich fühle mich auch nicht krank!


Interview Teil 2 - Verzichten - worauf? Insulinpumpe - passt das?

Interview Teil 3 - Sport, Unterzuckerung und das ewige Pieksen

Interview Teil 4 - In der Schule und beim Arzt

Interview Teil 5 - Fragen an den Papa

Aktuelle Forschung zum Thema

Keine Artikel in dieser Ansicht.

zum Seitenanfang
Druckversion

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.